Präsentation der Stadt Cheb/Eger in Nürnberg

Über den Komplex historischer Dachstühle sprach für den Stiftungsfonds Historisches Eger Marcela Brabačová.

In der Podiumsdiskussion zum hundertjährigen Jubiläum der Republik, die am 10. 10. 2018 im Bildungszentrum Nürnberg stattgefunden hatte, erhielt die Stadt Cheb wieder die Gelegenheit, ihr auβerordentlich wertvolles Denkmal zu präsentieren. Von dem Komplex historischer Dachstühle sprach hier Marcela Brabačová vertretend für den städtischen Stiftungsfonds Historisches Eger.

Unter der Teilnahme der Generalkonsulin aus München, Frau Kristina Larišová, diskutierten eingeladene Gäste über ihre Lebenserfahrungen, verbunden mit dem Schicksal der Republik, und auch über ihre Arbeit, die oft die deutsch-tschechische Grenze überschreitet.

Unter weiteren Eingeladenen war die Schauspielerin, Pädagogin und Regisseurin Alexandra Myšková aus Oslo, geboren am 4. 4. 1922, die unseren ersten Staatspräsidenten persönlich getroffen hatte, weiterhin Daniel Nevařil vom Amt für internationale Beziehungen in Nürnberg, Alena Hrůšová, Pädagogin und Übersetzerin aus Pilsen, und Opernsänger, Barytonist Martin Bárta. Das ausgezeichnete Treffen mit reicher Teilnahme veranstaltete der Freundesverein Prag-Nürnberg, dessen Vertreter  Dr. Iva Thiel und Christof Neidinger das ganze Treffen auch moderierten.

 

Der Träger des Stiftungsfonds Historisches Eger ist die Stadt Cheb.

Besuchen Sie die Webseiten anderer Projekte oder die Webseiten der Stadt

Die offizielle Website von Cheb | Die interaktive Enzyklopädie | Cheb auf Facebook