Die Projekte des Stiftungsfonds Historisches Eger

Internationale Konferenz und Expertentreffen über historische Dachstühle

Im Kulturzentrum Svoboda in Cheb treffen sich vom 17. bis 19. Oktober 2019 Experten für historische Dachstühle, um die Möglichkeiten der Präsentation und des Zugangs zu historischen Dachstühlen zu erörtern.

Wir feiern das 700. Jubiläum des ältesten bekannten Dachstuhls in Tschechien

Im Jahre 2019 ist es 700 Jahre her, seit über dem Chor der Franziskanerkirche in Eger der Dachstuhl errichtet wurde. Dieser ist der älteste bekannte dendrochronologisch datierte Dachstuhl auf dem Gebiet der Tschechischen Republik.

Erneuerung der Martersäule am Schwedenhügel

Der Pfad zum Schwedenhügel, der bald zu einer Besichtigungstrasse mit gepflegtem Grün und mit öffentlicher Beleuchtung wird, wurde zum Mittelpunkt des Interesses im Stiftungsfonds.

Rekultivierung des Parks in Pograth

In Pograth, am Ende der Straße „Ke Křížkům“ liegt ein Ruheplatz mit mehreren Sühnekreuzen und einem steinernem Podest, auf dem einst die Statue des Hl. Johannes von Nepomuk stand.

Historische Dachstühle - das Phänomen von Eger

Die erhaltenen Dachstühle von Cheb/Eger bilden das bedeutendste Ensemble von diesen einzigartigen seit Mittelalter bis Mitte des 20. Jahrhunderts datierten Holzkonstruktionen in Tschechien.

Rekonstruktion der Turmhauben der St. Nikolauskirche in Eger

Der Gedanke, diese Kirchentürme wieder zu errichten, ist im Stiftungsfonds vom Anfang an präsent. Der Schaden, den das Stadtpanorama bei einem der letzten Luftangriffe im Jahr 1945 erlitten hat, sollte nach mehr als sechzig langen Jahren wieder in Ordnung gebracht werden.

Die Wiederherstellung des Aussichtsaltans auf dem Goldberg

Von dem durch eine romantische Aussicht berühmten Altan auf dem Goldberg in Eger/Zlatý vrch in Cheb sind lediglich Säulenfüße erhalten geblieben.

Neugestaltung des ehemaligen Friedhofsgeländes in Schönlind

In der Neugestaltung des Friedhofs ist auch eine symbolische Ebene wahrzunehmen, denn das wegen seiner Lage in der unmittelbaren Nähe des Eisernen Vorhangs zerstörte Gelände, verwandelte sich in eine würdevolle Gedenkstätte im Herzen des vereinigten Europas.

Das Projekt der Adoption des Grabes von Ferdinand Detter

Das Grab des Universitätsprofessors der germanischen Philologie Ferdinand Detter schmückt ein rares Grabmal in Gestalt von gefalteten Händen, ein Werk des Bildhauers Adolf Mayerl, der in Eger als Sohn des berühmten hiesigen Töpfers geboren war

Großer Kreuzweg in Altkinsberg Hrozňatov

Im April 2011 beschloss der Verwaltungsrat das Projekt des Großen Kreuzweges als ein langfristiges Projektvorhaben des Stiftungsfonds und gleichzeitig auch die Anfertigung eines Hinweisschildes mit Informationen über den kompletten Kreuzweg.