Internationale Konferenz und über historische Dachstühle und Treffen von Fachleuten

Im Rahmen des internationalen Projektes  Historische Dachstühle Egers und Hofs – Zimmermannstradition grenzüberschreitend wurde im Kulturzenrtrum Svoboda in Cheb in den Tagen 17. - 19. Oktober 2019 ein Konferenztreffen der Fachleute über historische Dachstühle veranstaltet. Sie trafen sich, um über Möglichkeiten der passenden Präsentation und des empfindsamen Zugänglichmachen der historischen Dachstühle in verschiedenen Objekttypen zu diskutieren, zum Beispiel in Bezug auf den technischen Zustand, auf die Eigentümer und auf andere Zusammenhänge, die  mit dem Zugänglichmachen verbunden sind.

Es wurden an die 50 Teilnehmer erwartet, doch die Gesamtzahl der Interessenten stieg auf 78. Eine starke Vertretung hatte Deutschland, unter 35 Teilnehmern waren Vertreter der Bamberger Universität, der Technischen Universität München, des Bamberger Landratsamtes – Abteilung für Denkmalpflege, dann Kunsthistoriker, Bauingenieure und Vertreter von Denkmalämtern verschiedener Bundesländer. Andere ausländische Fachleute kamen aus der Slowakei und aus Österreich. Aus der Tschechischen Republik trafen Spezialisten zum Beispiel aus Český Krumlov, Telč, Hradec Králové, Prag, Brünn, Valašské Meziříčí oder České Budějovice ein. Was die Berufe angeht, waren hier Architekten, Bauhistoriker, Denkmalpfleger, Zimmermannsmeister, Bauingenieure und Vertreter von  Forschungs- und Bildungsanstalten. Am Donnerstag und Freitag lief das Konferenzprogramm, am Samstag gab es dann eine Ganztagsexkursion durch die Dachstühle Egers.

Die Veranstalter der Tagung – die Stadt Cheb, der Stiftungsfonds Historisches Eger und die Anstalt für theoretische und angewandte Mechanik der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Zentrum Telč, die das Fachprogramm sicherte, - beendeten die Konferenz zufrieden. Die meisten Teilnehmer äußerten sich lobend nicht nur über ein reiches und professionell inspiratives Programm, sondern auch über die Organisation des Unternehmens selbst.

Mit der Konferenz wurde ein Jahresprojekt beendet, das das 700jährige Jubiläum der Entstehung des ältesten Dachstuhls in Böhmen feiern will. Die mit Egerer Dachstühlen verbundenen Tätigkeiten sind jedoch nicht zu Ende, das Potenzial dieses unikaten Denkmals ist eine ständige Herausforderung zum weiteren Handeln.

Zřizovatelem Nadačního fondu Historický Cheb je město Cheb.

Besuchen Sie die Webseiten anderer Projekte oder die Webseiten der Stadt

Die offizielle Website von Cheb | Die interaktive Enzyklopädie | Cheb auf Facebook